Skip to content
claudia-albrecht

kompetent, einfühlsam, lösungsorientiert

Über mich

Mein Name ist Claudia Albrecht. In mein Berufsleben gestartet bin ich als Primarlehrerin. Mit Freude habe ich meine Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Als Schulleiterin konnte ich verschiedene Schulen mitgestalten und Führungserfahrungen sammeln. Ich durfte viele Kinder, Familien und Lehrpersonen auf ihrem Lebensweg begleiten und konnte in diesen Jahren viele spannende und wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach einiger Zeit kam bei mir der Wunsch auf, Menschen zukünftig professionell auf ihrem Weg begleiten und unterstützen zu können.

 

Ich absolvierte am Institut für Körperzentrierte Psychotherapie (IKP) in Zürich die Ausbildung zum Beziehungscoach und besuchte Module zur Paar- und Familienberatung. 2016 startete ich mit meiner «Beziehungspraxis» in die Selbständigkeit. Durch weitere Ausbildungen (Fachperson Trauerbegleitung und psychologische Nothilfe) und zahlreiche Weiterbildungen, konnte ich mein Wissen vertiefen und mir unterschiedliche Coaching- und Beratungsmethoden aneignen. Meine Erfahrungen und das Gelernte lasse ich in die Sitzungen einfliessen. Sie sind sehr hilfreich, um mir schnell einen Überblick über Ihre Situation zu verschaffen und Sie wertschätzend und mit viel Einfühlungsvermögen auf Ihrem Weg begleiten zu können. Mir ist es sehr wichtig, dass Sie sich in den Sitzungen wohl- und von mir kompetent unterstützt fühlen.

 

Philosophie meiner Beziehungspraxis:

Meine Beziehungspraxis ist nicht «nur» eine Beratung für Paare, sie ist ein Ort für alle, die sich in einer belastenden Lebenssituation befinden.

Den Namen Beziehungspraxis sehe ich in einem viel weiteren Sinn, denn überall im Leben begegnen wir Beziehungen. Wir stehen in Beziehung mit uns selbst, mit unserem Körper, mit unseren Gefühlen, mit Personen (Partnerin, Partner, Kinder, Familie, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, Chef), mit verschiedenen Situationen oder Lebenseinstellungen. Beziehungen ziehen sich, meiner Meinung nach, wie ein roter Faden durch unser Leben. Und alle hinterlassen Spuren.

Ist ein Beziehungsfeld nicht mehr intakt oder belastet, hat dies einen spürbar negativen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wir fühlen uns gestresst, hilflos, vielleicht auch orientierungslos. Wir ärgern uns oder wir sind traurig. Hinter den meisten schwierigen Situationen steckt aber immer auch die Möglichkeit, sich selbst reflektieren zu können. Sie können eine Chance sein, Ihre Wünsche und Bedürfnisse, schlussendlich sich selbst, besser kennenzulernen.

Durch aufbauende und lösungsorientierte Gespräche und Gedanken helfe ich Ihnen, IHREN Weg zu finden, damit Sie entlastet, optimistisch und gestärkt in Ihrem Leben weitergehen können.

Gute Beziehungen, in erster Linie zu sich selbst, sind für mich der Schlüssel zu einem erfüllten Leben.

 

Berufserfahrung

Seit 2016 selbständig in der Beratung

2003- 2015 Primarlehrerin / Schulleiterin

 

Sonstige Tätigkeiten

Seit 2019 im Einsatz für das Care Team des Kanton Schwyz (Psychologische Nothilfe)

Vorträge / Workshops zu Beziehungsthemen, Trauer und Verlust, Schule, Lerncoaching

 

Ausbildungen

2019-2020

Fachperson Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene - Lebensgrund GmbH in Luzern

2019

Psychologische Nothilfe  NNPN - Fachkurs Caregiver NNPN - CareLink, Eidg. Ausbildungszentrum in Schwarzenburg (BE)

2015-2017

CAS Führung einer Bildungsorganisation - Pädagogischen Hochschule in Zürich

2012-2013

Paar- und Familienberaterin (besuchte Module) - Institut für Körperzentrierte Psychotherapie in Zürich

2010-2012

Beziehungscoach - Institut für Körperzentrierte Psychotherapie in Zürich

1998-2003

Primarlehrerin - Seminar Bernarda in Menzingen (ZG)

Besonderes

Ich biete meine Beratungen auch in französischer und englischer Sprache an.